micromobility expo, Hannover (19. Mai, 2022)

micromobility expo 2022 als kompakte, eintägige Fachkonferenz

- Neuer Standort in Technology Academy
- Sieben Stunden geballte Informationen
- Synergien zur zeitgleich stattfindenden Real Estate Arena

Hannover (24.03.2022). Die micromobility expo passt sich der aktuellen Situation im Markt und in der Politik an und wird in diesem Jahr als kompakte, eintägige Fachkonferenz ausgerichtet. Die Deutsche Messe als Veranstalterin verlegt den Standort, konzentriert sich auf Fachbesucher*innen sowie Mobilitätsexpert*innen und verdichtet das Programm: Statt unter dem Expo-Holzdach findet die Plattform für Mikromobilität jetzt in der Technology Academy statt. Das Angebot der micromobility expo liefert am Donnerstag, 19. Mai ein starkes Konferenzprogramm mit kompakten Informationen rund um die vielfach diskutierte Verkehrswende im urbanen Raum.

„Anstelle des Testparcours rund um den Hermes-Turm rücken wir in diesem Jahr die Diskussion rund um neue Mobilitätskonzepte ins Zentrum der Veranstaltung“, betont Florian Eisenbach, Projektleiter der micromobility expo bei der Deutschen Messe. „Die Konzentration auf Business-Themen passt zur aktuellen Stimmung und zur Lage im Markt. Außerdem nutzen wir die Synergien zur benachbarten Real Estate Arena und können damit das eigene Themenspektrum schärfen.“

Durch die Verlegung der micromobility expo in die Technology Academy rückt die Veranstaltung näher an die Real Estate Arena, die zeitgleich in Halle 23 stattfindet. Besucher*innen der micromobility expo haben so die Möglichkeit, sich auch auf dem Treffpunkt für die Real-Estate-Branche über die Mobilität der Zukunft aus der Perspektive der Immobilien- und Quartiersentwicklung sowie der Stadtplanung zu informieren.

Das Konferenzprogramm der micromobility expo zeigt, wie Innovationen der Mikromobilität die Mobilitätswende antreiben können. Sie präsentiert von 10 bis 17 Uhr, wie urbane Logistik und neue Verkehrskonzepte mit Mikromobilen und Kleinstfahrzeugen dabei helfen, den aktuellen Herausforderungen in Sachen Flexibilität, Klimaschutz und soziale Teilhabe zu begegnen: Wie schaffe ich attraktiven Lebensraum für alle Verkehrsteilnehmer*innen? Wie bleibe ich flexibel und schone die Umwelt?

Die micromobility expo wendet sich an Fachbesucher*innen aus Industrie, Flottenmanagement, öffentlicher Verwaltung und Politik. Angesprochen sind vor allem Stadtentwickler*innen, Mobilitätsplaner*innen sowie Entscheider*innen aus Unternehmen, Kommunen und Gebietskörperschaften.

Partner der micromobility expo sind das IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung in Berlin sowie die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg.