micromobility expo 2020, 14. - 16. Mai
micromobility expo News

Premiere der micromobility expo startet am Donnerstag

Der Countdown läuft: Am Donnerstag startet die erste micromobility expo auf dem Messegelände in Hannover. Vom 2. bis 4. Mai wird sich dort alles um elektrische Leicht- und Kleinstfahrzeuge für den Personen- und Lastenverkehr drehen.

29.04.2019
mme_29_04_19_first_spirit
micromobility expo 2. - 4. Mai 2019

Hannover. Der Countdown läuft: Am Donnerstag startet die erste micromobility expo auf dem Messegelände in Hannover. Vom 2. bis 4. Mai wird sich dort alles um elektrische Leicht- und Kleinstfahrzeuge für den Personen- und Lastenverkehr drehen. Das neue Format aus Ausstellung, Konferenzen und Teststrecken zeigt, welche Einsatzmöglichkeiten die wendigen und umweltfreundlichen Mikromobile bieten, welche Infrastrukturmaßnahmen erforderlich sind und wie ein Verkehrskonzept der Zukunft aussehen kann.

Ob E-Skateboard, Monowheel, Segway, E-Bike, (E)-Cargo-Bike, Pedelec, E-Scooter oder kleine E-Autos – in den Pavillons 32, 33 und 35 unter dem EXPO-Holzdach können Besucher alles über die neuen urbanen Trends erfahren. Auch Lösungen für Lade- und Verkehrsinfrastrukturen, Park- und Garagensysteme, IKT-Infrastrukturen, intermodale Mobilitätskonzepte sowie Sharing-Systeme werden präsentiert.

Auf dem Freigelände gibt es zudem zwei Parcours, auf denen Besucher die kleinen Fahrzeuge testen können. Dort findet am Messe-Samstag, 4. Mai auch das jährliche Treffen der Elektromobilisten (E-Drivers-Only) statt. Mehr als 100 Fahrerinnen und Fahrer aus ganz Norddeutschland werden erwartet, die unter dem EXPO-Holzdach ihre Elektroautos parken. Ein spannendes Treffen auch für Besucher, die mit dem Gedanken spielen, statt mit Benzin oder Diesel mit Strom zu fahren.

Parallel dazu berichten E-Mobilisten am Samstagvormittag über erlebnisreiche elektromobile Touren. Besonders interessant wird der Vortrag von Otto Schönbach sein. Er ist mit dem Renault Twizy von München zum Nordkap gefahren.

Darüber hinaus bietet das dreitägige Konferenzprogramm die Möglichkeit, sich mit Experten über die Zulassung der Fahrzeuge für Rad-, Fußwege und Straßen, Verkehrssicherheit sowie Geschwindigkeiten im öffentlichen Verkehrsraum auszutauschen. Auch Themen wie der Ausbau bestehender und die Schaffung neuer Radwege, Sharing-Modelle sowie die Nutzung der Elektromobilität in Tourismusorten stehen auf der Agenda.

Am Messe-Samstag sind zudem Frauen und Männer aus der Politik eingeladen, die privat Elektroautos fahren. In der Podiumsrunde zum Thema "Verschläft Deutschland die Elektromobilität" werden sie gemeinsam diskutieren, wie man bessere Rahmenbedingungen für den Einsatz von Elektroautos schaffen kann.

Die micromobility expo läuft vom 2. bis 4. Mai, geöffnet ist von 9 bis 18 Uhr. Die ersten beiden Veranstaltungstage sind ausschließlich für das Fachpublikum reserviert. Der Messe-Samstag am 4. Mai ist mit einem umfangreichen Aktionsprogramm auch für Verbraucher und alle Interessierten geöffnet.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.micromobilityexpo.de

spacer_bg
spacer_bg

Kontaktieren Sie uns

spacer_bg